Janin Wölke

am horizont klebt noch tageslicht / dünne baumreihen klappern mit den zähnen
wie abgebrannte streichhölzer / ich erinnere mich an ein quadrat aus sonne
auf der hohen wand des domeingangs / deine hand ist mir dichtes / gewölbe / und tür und tor
wir machen die vogelgeräusche von draußen nach / wir ruhen uns aus / wir gleiten
das kind zeigt uns die dinge: der wald / ein lenkrad / ein schnarchender hund
als wir zurückkehren / hinunter ins tal / sind die kleinen bäume verschwunden
in eine schwarze schachtel gesteckt.

aus: was passiert wirklich, wenn wir stolpern?
Gedichte. hochroth Verlag, Berlin 2014.